Unsere Geschichte: Meine erste Klassenreise!

Die Schulzeit ist die schönste Zeit, so heißt es immer. Oft wissen die ehemaligen Schüler das erst zu schätzen, wenn sie erwachsen geworden sind. Woran sich aber alle am besten erinnern: die erste Klassenreise. Für viele ist es das erste Mal ohne Eltern, das erste Mal auf Tuchfühlung mit den Klassenkameraden, das erste Mal unterwegs mit der heimlichen Liebe. Die erste Zigarette wurde auf der ein oder anderen ersten Klassenreise geraucht, der erste Sex ausprobiert, das erste Mal gemeinsam im Supermarkt geklaut, der erste Alkohol heimlich getrunken. In Jugendherbergen und Schullandheimen von Sylt bis nach Hameln, von Emden bis nach Usedom, von Rügen bis nach Salzgitter – die erste Klassenreise bedeutete Leidenschaft und Heimweh, Taschenlampe und Zimmerstreiche, fiese lange Wanderungen und aufregend romantischer Engtanz auf Abschlußpartys. In verschiedenen Geschichten von den 1960er Jahren bis heute erzählen Protagonisten unterschiedlicher Generationen von ihrer ersten Klassenreise und treffen sich mit ihren ehemaligen Schulfreunden am Ort der Erinnerung für uns wieder!

"Meine erste Klassenreise" ist eine Spaß machende, unterhaltsame "Abrechnung" mit Klassenkameraden und Lehrern, ergänzt durch privates Filmmaterial und historisches Bildmaterial. Dabei geht es vor allem um ein Stück deutsche Gesellschaftsgeschichte: Wie hat sich die Schulzeit verändert, in der sich auch Klassenreisen verändert haben? Wie haben sich Lehrer verändert, wie ihr Miteinander mit den Schülern?

zurück zur Auswahl